Pflege bei Demenz

Unterstützung für Betroffene und Angehörige bei demenziellen Veränderungen

Selbstverständlich bietet die Paritätische Altenhilfe auch Menschen mit kognitiven Störungen ein Zuhause mit professioneller Pflege, die auf deren spezielle Bedürfnisse abgestimmt ist. Durch die Umsetzung gerontopsychiatrischer Fachkonzepte sowie die aktive Mitwirkung unserer Alten- und Sozialtherapeuten unterstützen wir Menschen mit demenziellen Veränderungen bei der Bewältigung ihrer täglichen Aktivitäten. Behütete Wohn- und Gartenbereiche ermöglichen Menschen mit demenziellen Veränderungen – wie zum Beispiel bei Hinlauftendenz – ihre Bedürfnisse zu erfüllen und sich wohl zu fühlen.

Aktiv bleiben
Auch eine aktivierende Freizeit fördert die mentalen und körperlichen Fähigkeiten und macht Spaß! In den Paritätischen Einrichtungen ist das Fachpersonal wie Ergo- und Beschäftigungstherapeuten, Sozialpädagogen sowie gerontopsychiatrisch geschultes Pflegepersonal dafür ausgebildet, auch für Menschen mit kognitiven Erkrankungen ein passendes individuelles Angebot zu finden.

Fördern und Fordern
Geschulte Fachkräfte begleiten Bewohner mit demenziellen Veränderungen um verbliebene Fähigkeiten zu fördern und Verlerntes zu reaktivieren: In einem solchen Rahmen mit strukturgebendem Tagesablauf können auch Menschen mit kognitiven Erkrankungen in ihren Fähigkeiten entsprechender Autonomie leben.

Pflege bei demENZ bieten diese Einrichtungen:

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz | Impressum