Wir stehen für VIELFALT, OFFENHEIT und TOLERANZ - heute und an allen Tagen!

Besuchsrecht


Ab sofort besteht eine inzidenzunabhängige Testpflicht für Besucher*innen, unabhängig davon, ob ein Impf- oder Genesenennachweis erbracht werden kann.
Dabei darf die Testung mittels eines PCR- Tests höchstens 48 Stunden zurückliegen, die Testung mittels PoC-Antigen-Tests nicht älter sein als 24 Stunden. 

Nichteingeschulte Kinder ab ihrem sechsten Geburtstag und Schülerinnen bzw. Schüler während der Schulferien sind bei Besuchen in Pflegeeinrichtungen zur Vorlage eines negativen Testnachweises verpflichtet.

Bei jedem Besuch der Einrichtung bzw. bei jedem Verlassen gemeinsam mit dem*der Bewohner*in, ist entsprechend der Besucher - / Abwesenheitszettel oder ggf. die Besucherliste im Eingangsbereich selbstverpflichtend, auch ohne personelle Besetzung des Empfangs, auszufüllen und in den dafür vorgesehenen Briefkasten zu werfen. Ist der Empfang besetzt, so ist das Testergebnis sowie ein Identitätsnachweis unaufgefordert den Mitarbeitenden vorzulegen. Außerhalb der Öffnungszeiten des Empfangs behalten wir uns stichprobenartige Überprüfungen des Testergebnisses durch die Mitarbeitenden der Einrichtung vor. 

Wir weisen auf die Verpflichtung hin, dass der negative Testnachweis 14 Tage aufzubewahren ist (digital oder in Papierform).

Der gleichzeitige Besuch von Personen aus mehreren Haushalten ist nach Absprache mit der Einrichtungsleitung / Verwaltung unter Einhaltung der vorgeschriebenen Mindestabstände möglich.

Für Besucher*innen sowie Beschäftigte, gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Hygieneregeln:

• Der Mindestabstand von 1,5 m ist stets – auch im Bewohner*innenzimmer – einzuhalten. Dies gilt auch und insbesondere beim gleichzeitigen Besuch mehrerer Personen. Bei mehreren Besucher*innen bitten wir darum auf den Gartenbereich auszuweichen.
• Der Kontakt zu anderen Bewohner*innen ist zu meiden.
• Gründliches Händewaschen (mindestens 30 Sek.) und -Desinfektion.
• Für Besucher*innen sowie Beschäftigte, gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.
• Beim gemeinsamen Besuch des Restaurants /Cafeteria darf die Maske am Platz ausschließlich zum Verzehr von Speisen/ Getränken abgenommen werden.


BEI FRAGEN WENDEN SIE SICH BITTE AN DIE EINRICHTUNGSLEITUNG.

gemeinsam gegen corona

Das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht umfangreiche Informationen zur Corona-Schutzimpfung in seinem Internetauftritt. Klicken Sie auf den Link um diese Informationen zu erhalten.

Die Schutzimpfung trägt dazu bei, die Ansteckungen zu verringern. In unseren Einrichtungen werden die Bewohner*innen und Mitarbeitenden beraten. Die Schutzimpfung gegen das Corona-Virus ist kostenfrei und erfolgt auf freiwilliger Basis

Pflege bei Demenz

Unterstützung für Betroffene und Angehörige bei demenziellen Veränderungen

Selbstverständlich bietet die Paritätische Altenhilfe auch Menschen mit kognitiven Störungen ein Zuhause mit professioneller Pflege, die auf deren spezielle Bedürfnisse abgestimmt ist. Durch die Umsetzung gerontopsychiatrischer Fachkonzepte sowie die aktive Mitwirkung unserer Alten- und Sozialtherapeuten unterstützen wir Menschen mit demenziellen Veränderungen bei der Bewältigung ihrer täglichen Aktivitäten. Behütete Wohn- und Gartenbereiche ermöglichen Menschen mit demenziellen Veränderungen – wie zum Beispiel bei Hinlauftendenz – ihre Bedürfnisse zu erfüllen und sich wohl zu fühlen.

Aktiv bleiben
Auch eine aktivierende Freizeit fördert die mentalen und körperlichen Fähigkeiten und macht Spaß! In den Paritätischen Einrichtungen ist das Fachpersonal wie Ergo- und Beschäftigungstherapeuten, Sozialpädagogen sowie gerontopsychiatrisch geschultes Pflegepersonal dafür ausgebildet, auch für Menschen mit kognitiven Erkrankungen ein passendes individuelles Angebot zu finden.

Fördern und Fordern
Geschulte Fachkräfte begleiten Bewohnende mit demenziellen Veränderungen um verbliebene Fähigkeiten zu fördern und Verlerntes zu reaktivieren: In einem solchen Rahmen mit strukturgebendem Tagesablauf können auch Menschen mit kognitiven Erkrankungen in ihren Fähigkeiten entsprechender Autonomie leben.

Pflege bei demENZ bieten diese Einrichtungen:

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen