Verbundene Unternehmen der Altenhilfe

Unser Rückblick auf den Januar

Was war los im Haus am Valentinspark im Januar - hier erfahren Sie es.

Prosit Neujahr!

"Ein frohes, gesundes neues Jahr und, dass die derzeitige Coronakrise möglichst bald zu Ende geht", dies war einer der meistgeäußerten Wünsche unserer Bewohner*innen am 1. Januar 2021. Trotz der momentan geltenden Hygienevorschriften bemühte sich das Team der sozialen Betreuung am Neujahrstag gute Stimmung auf den Wohnbereichen zu verbreiten. Ausgestattet mit einem voll beladenen Servierwagen machten sich die Betreuungskräfte morgens auf den Weg durchs Haus, um Schokoglücksbringer und ein Gläschen Sekt zu verteilen. Gemeinsam wurde auf das kommende Jahr angestoßen und viele Glückwünsche ausgesprochen. Es war eine schöne Aktion, die bei den Bewohnern*innen großen Anklang fand.

Aktion der Sternsinger


Der übliche Besuch der Sternsinger am Dreikönigstag musste leider coronabedingt entfallen. Damit unsere Bewohner*innen aber auch dieses Jahr nicht auf den traditionellen Segen „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne unser Haus) verzichten mussten, hat sich der Pfarrverband Unterschleißheim eine schöne Alternative überlegt. Jede*r Bewohner*in erhielt ein liebevoll gestaltetes „Dreikönigspäckchen“, das einen Segensaufkleber, sowie hübsch gestaltete Segenssprüche enthielt. So kam der christliche Segen für das Jahr 2021 dieses Mal auf eine etwas andere Art und Weise in das Haus am Valentinspark.

Gottesdienst als Podcast


Da derzeit leider keine Gottesdienste in unserem Haus stattfinden können, versorgt uns der Pastoralreferent Florian Wolters regemäßig mit den aktuellen Podcasts des Pfarrverbands Unterschleißheim. Die Gottesdienste zum Anhören können zwar eine reale Andacht nicht ersetzen, werden aber als Alternativprogramm von unseren Senioren*innen gern wahrgenommen. Seit einigen Wochen gibt es auch die Möglichkeit Gottesdienste per Video anzusehen. Ein großes Dankeschön an die evangelische Pfarrerin Frau Urbansky und an Herrn Wolters für ihr Engagement.
Schneevergnügen im Januar

Der Januar brachte passend zur Jahreszeit reichlich Schnee mit sich und unser Garten verwandelte sich in eine wunderbare Winterlandschaft. Viele unserer Bewohner*innen erfreuten sich an der weißen Pracht und nutzten die Gelegenheit zu Spaziergängen. Die jahreszeitliche Aktivierung ist ein wichtiger Bestandteil in der Betreuung von Senioren*innen. Das Thema Winter bietet hierbei vielfältige Beschäftigungsideen wie z.B. Biografierunden, Basteleien oder Rätsel. Schnee eignet sich hervorragend zur Wahrnehmungsstimulierung. Das Fühlen und Formen des kühlen Nass regt verschiedene Sinne an, weckt Erinnerungen und macht Spaß. Auch unsere bettlägerigen Bewohner*innen, denen es aus gesundheitlichen Gründen leider nicht möglich war, in den Garten zu gehen, freuten sich über eine Portion frischen Schnee, der ihnen direkt ins Zimmer gebracht wurde. Und für eine Schneeballschlacht ist man schließlich nie zu alt.
Das Impfen schreitet voran

Am Dienstag, den 19. Januar, exakt 3 Wochen nach der bereits stattgefundenen Erstimpfung, erfolgte in unserem Haus die zweite Corona - Schutzimpfung. Des Weiteren fand am Di., den 12. Januar eine erneute Impfaktion statt. Sowohl während, als auch nach der Durchführung der Impfungen, gab es keine Komplikationen. Die nächste Zweitimpfung ist am Di., den 2. Februar geplant. Danach haben ca. 90 % unserer Bewohner*innen beide Schutzimpfungen erhalten. Die Impfungen wurden vom Impfzentrum Unterschleißheim in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Kiener durchgeführt. Wir bedanken uns herzlich für die ausgezeichnete Organisation und den reibungslosen Verlauf.


Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen