Verbundene Unternehmen der Altenhilfe

Dem Virus zum Trotz - Brotzeit ist die schönste Zeit

„Mach ma Brotzeit, Brotzeit ist die schönste Zeit, alles freut sich weit und breit, endlich is´s soweit. A Ripperl und a Bier, des hab i ja bei mir.“

Ganz wie es der Liedtext verspricht, hatten sich auch unsere Bewohner*innen Ripperl und Bier gewünscht. 
Dank unserer mobilen Küche konnten die Vorbereitungen bereits am Vortag beginnen. Adelbert Mussotter bereitete mit Unterstützung durch Thomas Hirschi das Abendessen für den Folgetag vor. Es wurden Gewürze gemischt, Fleisch mariniert und eine BBQ Sauce gekocht. Am folgenden Abend durchströmte ein wundervoller Geruch den Wohnbereich. Nun war es endlich soweit, die beiden Köche präsentierten das Ergebnis ihrer Arbeit. 

Ein wahrer Gaumenschmaus, wie alle Beteiligten fanden. Nachdem dieses Angebot solch großen Anklang gefunden hat, werden die Mitarbeiter*innen der Sozialen Betreuung auch in den weiteren Wohnbereichen ein Wunschabendessen kochen. Die Wunschliste reicht von Bratwürsten vom Grill bis hin zu Zwiebelkuchen mit Federweisem.

Text: Thomas Hirschi

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen