Verbundene Unternehmen der Altenhilfe

60 Jahre Haus am Wiesenweg in Pullach

Am 16.Juli 2019 haben wir zu einem großen Fest eingeladen!

„Grüne Isarauen, ruhige Plätze, wenig befahrene Straßen: Etwas abseits von Hektik und Stress der Landeshauptstadt München liegt im Isartal das „Haus am Wiesenweg“. So wurde in einem der ersten Prospekte das Haus am Wiesenweg vorgestellt und wir finden, auch heute noch ist die Beschreibung sehr zutreffend.

Im Jahr 1956 erfolgte die Beauftragung zum Bau der Einrichtung. Planer und Gestalter der Einrichtung war der Architekt und Künstler Alexander Raimund Freiherr von Branca. Im Jahr 1959 wurde das Haus eröffnet. Die Offenheit und der tolerante Geist der ersten Bewohnerinnen und Bewohner schwingt bis in die heutige Zeit mit und prägt auch in unserer Zeit noch das Haus und unser tägliches Handeln. Heute können wir nun auf eine sechzigjährige Geschichte der Einrichtung zurückblicken.

Gerade in den letzten zwanzig Jahren hat sich auch das „Gesicht“ des Wiesenwegs geändert. Im Jahr 2000 wurde ein Neubau eröffnet mit sehr vielen lichten Gängen und Balkonen sowie Wintergärten und einem großen beschützten Garten. Im Anschluss wurde das ehemalige Haus 1 entkernt und einem modernen Standard entsprechend saniert.
Das Gebäude des Haus 2 wurde abgerissen und hat somit viel Platz geschaffen für eine großzügige Parkanlage mit vielen Bänken, welche zum Verweilen einladen. In diesem Jahr wurde die Parkanlage um ein weiteres Highlight erweitert, einen Fitnessparcours für Senioren. 

Doch hiermit genug in der Vergangenheit geschwelgt. Am 16.Juli 2019 haben wir zu einem großen Fest eingeladen, um gemeinsam mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern sowie vielen geladenen Gästen, welche das Haus über die Jahre hinweg begleitet haben, das Glas zu erheben und auf ein solch großartiges Jubiläum anzustoßen. 

Wir durften unter anderem die zweite Bürgermeisterin Cornelia Zechmeister, den Altbürgermeister Ludwig Weber sowie wie zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter des Ehrenamtes begrüßen. Sabine Würthner, Ilse-Marie Tanneberger sowie Hans Detlef- Siegert seien hier nur stellvertretend genannt.
Gemeinsam mit unseren Gästen haben wir ein wundervolles Fest erlebt. Wir möchten an dieser Stelle nicht vergessen "Danke" zu sagen an die vielen Unterstützerinnen und Unterstützer, Helferinnen und Helfer, die uns über die Jahre hinweg begleitet haben und immer noch begleiten.

Text: T. Hirschi

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz | Impressum