Buchempfehlung

Mia besucht Frau Turboschnecke – Ein Bilderbuch über Demenz

Die kleine Mia und ihre Oma sind die besten Freundinnen. Fast jeden Tag unternehmen sie etwas gemeinsam und haben jede Menge Spaß. Nur am Freitag hat Oma immer etwas anderes vor. Dann packt sie drei Tafeln Schokolade und einige Erinnerungsstücke in ihre "Schätzetasche", wie sie sie nennt. Mia ist neugierig und ratlos, wohin Oma damit jede Woche verschwindet. Eines Tages kommt sie dem Geheimnis auf die Spur, denn sie darf Oma begleiten – und lernt Frau Turboschnecke, Frau Anderland und die beste Hochstaplerin der Welt kennen.

Ein Kinderbuch, das Demenz für Kinder erklärt und zeigt, wie wichtig Freundschaft in schwierigen Zeiten ist. In einem eingelegten 8-Seiter werden Erklärungshilfen für Eltern und Lehrer/innen angeboten, die bei der Bearbeitung von Kinderfragen unterstützen sollen (Preis: € 12,99)

Für Kinder ab 5 Jahren.


Angaben zur Autorin
Martina Plieth, Prof. Dr. habil., geb. 1959, ist Theologin und Pädagogin. Sie arbeitet seit 2014 als Professorin für Gemeindepädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit an der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EvHN). Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Lehre von den Lebens-Lern-Bemühungen im Umfeld von Sterben, Tod und Trauer (Thanatagogik) und der Kommunikation des Evangeliums in besonderen Kontexten. In den letzten Jahren setzt sie sich insbesondere mit dem Thema ‚Kinder und Demenz‘ auseinander.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz | Impressum